Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Schlipse" von Anders Duus
Die Frage, wie nett man sein soll, verfolgt viele ein Leben lang. Andere...

"Kopfkino" (Film) von Peter Lund und Thomas Zaufke auf der Boddinale
Thomas Zaufkes und Peter Lunds Film "Kopfkino", der parallel zu dem an der...

"Der Fiskus" von Felicia Zeller für Mülheim nominert
Felicia Zellers neues Stück Der Fiskus ist für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu bei FBE: "Leonce und Lena" von Erich Zeisl und Hugo von Königsgarten
Erich Zeisls 1937 in Wien geschriebenes musikalisches (Opern-)Lustspiel...

"Moral ist eben eine komplexe Angelegenheit" - Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugendtheaterpeis für Sergej Gößner
Im Rahmen des Festivals "Kaas & Kappes" wurde am 16. Februar Sergej Gößner...

"Schönheit der Verwaltung" - UA von "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar war die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

"Volldeppen mit Übertiteln" - "Andi Europäer" von Philipp Löhle uraufgeführt
Am 31. Januar war die Uraufführung von Philipp Löhles Andi Europäer am...

"Alice" von Robert Wilson und Tom Waits am Theater Lübeck
Am 8. Februar ist am Theater Lübeck die Premiere von Robert Wilsons und Tom...

"Kuss der Spinnenfrau" von John Kander und Fred Ebb an der Musikalischen Komödie Leipzig
Die Musikalische Komödie Leipzig bringt John Kanders und Fred Ebbs Musical...

ÖE: "Die Eisbärin" von Eva Rottmann am Tiroler Landestheater
Am 20. Februar ist die Österreichische Erstaufführung von Eva Rottmanns...

UA: "Mimosa" von Esther Becker am sogar theater Zürich
Am 27. Februar wird Esther Beckers Stück Mimosa am Zürcher sogar theater...

ÖE: "Der Sohn" von Florian Zeller am Theater in der Josefstadt, Wien
Am Theater in der Josefstadt, Wien, ist am 27.2. die österreichische...

UA: "verdeckt" von Ariane Koch am Theater Marie, Aarau
Am 29. Februar ist die Uraufführung von Ariane Kochs Stück verdeckt am...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

Neu bei FBE: "brand" von Volker Schmidt
Europa in nicht allzu ferner Zukunft. Der Klimawandel hat den Kontinent und...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Das Spandauer Abenteuer

Lustspiel in 7 Bildern
von Kurt Adalbert
Musik von Erich Einegg
3D, 13H, 6 Chargen (3D, 3H)
Orchesterbesetzung: auf Anfrage

König Friedrich Wilhelm IV. wird um einen Vermittlerdienst gebeten. Antragsteller sind der berühmte Bildhauer Johann Gottfried von Schadow, sein Lieblingsschüler Victor von Merzig und dessen Cousine Adelheid. Ihre Schwester Charlotte liebt Hauptmann von Benneckendorf, Adjutant des Festungskommandanten in Spandau. Doch Kommandant Petery ist ein Frauenfeind, verweigert seinem Offizier die Heiratslizenz. Der König will vermitteln, erfolglos.

Die Intervention erfolgt über einen guten Diener, denn der fehlt in Spandau. Benneckendorf wird mit der Aufgabe betraut, einen richtigen Diener einzustellen, da entwickelt Adelheid einen fast teuflischen Plan:
Meisterschüler Victor soll den Diener geben, dabei täglich die Mahlzeiten kräftig versalzen, damit dann Adelheid als Victors Schwester Anna und hervorragende Köchin vorgestellt werden kann. Der Plan geht auf, der Frauenfeind auch. Petery verliebt sich in Kochkünste und Kochkünstlerin. Adelheid fängt gleichfalls Feuer, doch zuerst muss Rache für die Schwester genommen werden ...

Das Stück bietet eine deftige Portion Lokalkolorit, Berliner Witz sowie dankbare Rollen. Die Musiknummern haben Einlagen-Charakter; sie vertragen textliche Aktualisierung und können auch von singenden Schauspielern bewältigt werden.

Die Aufführungsrechte für dieses Werk vertritt Felix Bloch Erben im Auftrag der Edition Meisel GmbH, Berlin.