Aktuelle Nachrichten

DSE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie und Ken Ludwig in Wien
Am 21. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Mord im...

DSE von Nina Segals "Big Guns" am Theater Ingolstadt
Am 15. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Big Guns von Nina...

"Sprachschön und brutal" Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird für ihr Werk mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis...

UA: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac am Theater Bielefeld
Am 8. November ist die Uraufführung von Ivan Calbéracs Stück Jugendliebe am...

UA: Sergej Gößners "Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde" an den Bühnen Halle
Am 8. November ist die Uraufführung von Sergej Gößners neuem Stück...

Rückblick: DSE von "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 23. Oktober war die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

UA: "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff am Studio Theater Stuttgart
Am 1. November hat Bodo Kirchhoffs Novelle Widerfahrnis in der Bearbeitung...

Neu bei Desch: "Acht Euro die Stunde" von Sébastien Thiéry
Laurence ist in heller Aufregung. Sie hat den dringenden Verdacht, dass ihr...

Premiere: "Nackt über Berlin" am Schauspiel Hannover
Nach der Uraufführung an den Bühnen Halle kommt Axel Ranischs Roman Nackt...

UA: "Nach Mitternacht" von Irmgard Keun am Theater Hof
Am 10. November hat Nach Mitternacht von Irmgard Keun in der Bühnenfassung...

Neu: "Sag es keinem" von Sofia Fredén
Sam und Simone sind genervt. Seit der Scheidung benehmen sich ihre Eltern wie...

Neu: "Elfie" von Wolfgang Böhmer, Tankred Dorst und Martin Berger
Elfie macht mit allen rum und kann nicht gut abwaschen. Dabei ist sie doch...

UA: "Wolf unter Wölfen" Oper von Søren Nils Eichberg und John von Düffel am Theater Koblenz
John von Düffel verfasste auf der Grundlage von Hans Falladas Roman Wolf...

UA: "Und morgen streiken die Wale" am Pfalztheater Kaiserslautern
Am Pfalztheater Kaiserslautern ist am 28.11. die Uraufführung von Thomas...

DSE: "Drachenläufer" am Westfälischen Landestheater
Am 30. November ist deutschsprachige Erstaufführung von Drachenläufer von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Friedrich SchillerSchiller, Friedrich

Johann Christoph Friedrich Schiller wird am 10.11.1759 in Marbach als Sohn eines Leutnants geboren. Er besucht zunächst die Dorfschule, nach dem Umzug nach Ludwigsburg Ende 1766 die Lateinschule.

Bereits mit 13 Jahren schreibt er Trauerspiele, die allerdings nicht überliefert sind. Auf Befehl des Herzogs Karl Eugen tritt er 1773 in die Karlsschule auf der Solitude ein. Ab 1780 war Schiller Regimentsmedicus in Stuttgart.

1782 werden "Die Räuber" in Mannheim mit großem Erfolg uraufgeführt. Schiller hatte dazu unerlaubt die Stadt verlassen und bekam daraufhin 14 Tage Arrest und ein Schreibverbot. Es folgt am 22.09.1782 die Flucht aus Stuttgart über Mannheim (1783), Leipzig (1785) und Dresden nach Weimar (1787). 1790 heiratet er Charlotte von Lengefeld, ab 1794 beginnt die Freundschaft mit Goethe.

Nach elf Jahren auf der Flucht kehrt Schiller in seine Heimat zurück und trifft auf der Solitude seine Eltern, Geschwister und Freunde wieder. Auf die Anfrage beim Herzog Carl Eugen, ob er Württemberg besuchen dürfte, erhielt er keine Antwort sondern nur die Aussage, dass der Herzog nichts gegen seine Anwesenheit unternehmen würde.

Ende April 1805 besucht Schiller zum letzten Mal ein Theater und stirbt am 9. Mai an den Folgen einer Lungenerkrankung.

Chronologie der Schiller-Dramen:

- 1782: Die Räuber
- 1783/84: Die Verschwörung des Fiesco zu Genua
- 1784: Kabale und Liebe
- 1787: Don Karlos
- 1788/89: Wallenstein Trilogie
- 1800: Maria Stuart
- 1801: Die Jungfrau von Orleans
- 1801: Turandot
- 1803: Die Braut von Messina
- 1804: Wilhelm Tell
- 1805: Demetrius (unvollendet)

 

Demetrius oder Die Bluthochzeit zu Moskau
Fassung von Hansgünther Heyme
Mit Musik von Hans Werner Henze
4D, 21H, 7 Kinder

Looking for Maria Stuart
Schauspiel von Franziska Steiof
nach Friedrich Schiller

Schiller: Ganz oder gar nicht
Frei nach Friedrich Schiller
1D, 1H, 1 weiterer Darsteller
UA 03.10.2007, Altes Schauspielhaus, Stuttgart