26.09.2018

Aktuelle Nachrichten

UA: "Heiß auf 2. Liga" von Jörg Menke-Peitzmeyer an den Hamburger Kammerspielen
Das Unfassbare ist geschehen: Bange Minuten bis zum Ende des letzten Spiels....

Neu bei FBE: "Die ganze Welt in meinem Zimmer" von Sergej Gößner und Klaus Schumacher
Eine Tür steht im Zentrum des Stückes - oder eher davor? Man könnte sie...

UA: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek am Theater an der Parkaue
Oliver Schmaerings und Kay Wuscheks Bearbeitung des Fontane-Romans "Effi...

UA: "Die Eisbärin" von Eva Rottmann am Theater Kanton Zürich
Eva Rottmanns Auftragswerk für das Theater Kanton Zürich, das...

"Lazarus" von David Bowie am Landestheater Linz
Die nächste Premiere von David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus findet...

Neu bei FBE: Mariana Leky "Was man von hier aus sehen kann"
Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im...

Premiere: "Ein Stein fing Feuer" nach Eugène Ionesco am Staatstheater Nürnberg
Am Staatstheater Nürnberg eröffnet die neue Intendanz um Jens-Daniel Herzog...

DSE: "Rotterdam" von Jon Brittain am Rabenhof Theater, Wien
Am 25.09. ist die deutschsprachige Erstaufführung von Jon Brittains Stück...

UA: "Nackt über Berlin" von Axel Ranisch am Neuen Theater Halle
Mit der Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin eröffnet das...

Wiederentdeckt: "Waisen" von Lyle Kessler
Zwei Brüder hausen in einem heruntergekommenen Gebäude in Philadelphia. Seit...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot
Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Charlap, Mark

Mark Charlap, geboren als Morris Isaac Charlip am 19. Dezember 1928 in Philadelphia, ist heute vor allem als Moose Charlap bekannt.
Charlap studierte Komposition und Musik an der Universität von Pennsylvania, der Universität von Wisconsin und am Konservatorium von Philadelphia.
Seinen ersten großen Erfolg feierte er mit dem Broadway-Musical Peter Pan (1954), zu dem er die Musik komponierte. Die Liedtexte schrieb Carolyn Leigh. Erfolgreich wurden auch seine Musicals "Whoop-Up","The Conquering Hero" und die Musik zum Ballett "So This Is New York". Einzelne Songs wie "You, Only You", "English Muffins and Irish Stew", "Mademoiselle", "My Favourite Song" und "Young Ideas", die nicht in den Musicals verarbeitet wurden, zählen ebenfalls zu seinem künstlerischen Schaffen.
1954 trat er der ASCAP bei und arbeitete viel mit Carolyn Leigh and Bob Hilliard zusammen. Aus dieser Kooperation gingen die Songs "You, Only You", "I'm Flying", "I Gotta Crow", "I Won't Grow Up" u.v.m. hervor.
Mark Charlap starb am 8. Juli 1974.

 

Peter Pan

(Peter Pan)
Ein Musical nach dem gleichnamigen Stück von James Matthew Barrie
Gesangstexte von Carolyn Leigh
Zusätzliche Gesangstexte von Betty Comden und Adolph Green
Musik von Mark Charlap
Zusätzliche Musik von Jule Styne
Deutsch von Erika Gesell und Christian Severin
6D, 7H, Nebendarsteller, Kinder
Orchesterbesetzung: Fl I, II, Ob, Klar I, II, Fg, Hr, Trp I, II, III, Pos, Dr, Hrf, Vl I, II, III, Va, Vc, B
UA: 20.10.1954, Winter Garden Theatre New York
DSE: 21.12.1984, Theater des Westens Berlin

Wendy, John und Michael, die Kinder der Familie Darling, wollen nicht einschlafen. Da erscheint Peter Pan, der sich weigert, erwachsen zu werden, mit seiner Begleiterin, der Klingelfee, und berichtet vom phantastischen Immer-Immer-Land, wo er mit den verlorenen Jungs lebt, die den unachtsamen Kindermädchen aus dem Kinderwagen gefallen sind. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund fliegen die Geschwister in das ferne Land.

Dort sorgen sich inzwischen Peters Freunde um ihn und bekommen Riesenangst, als der finstere Pirat Kapitän Hook auftaucht, der auf der Jagd nach ihnen ist, sich aber selbst vor den Indianern in Acht nehmen muss. Sein Hass auf Peter ist groß, war er es doch, der ihm im Kampf einst seinen Arm abgeschnitten und einem Krokodil zum Fraß vorgeworfen hat, das seitdem auf den Geschmack gekommen und hinter dem Piraten her ist, um den Rest von ihm auch noch zu verspeisen.

Kaum im Immer-Immer-Land angekommen, beginnen für Wendy, John und Michael auch schon die Abenteuer mit den Piraten, den Indianern und den verlorenen Jungs. Peter Pan lehrt sie, nicht erwachsen werden zu wollen und nicht immer nur ernst zu sein. Irgendwann aber packt sie das Heimweh. Auch die verlorenen Jungs wollen wieder nach Hause und Peter Pan lässt alle ziehen unter der Bedingung, dass Wendy ihm einmal im Jahr beim großen Frühjahrsputz hilft. Aber noch gilt es, ein Abenteuer zu bestehen: Kapitän Hook entführt die Kinder auf ihrer Heimreise und fordert damit Peter Pan zu einem letzten Kampf heraus. Gemeinsam mit den Tieren des Waldes überwindet Peter Pan seinen Feind, der am Ende vom Krokodil gefressen wird.

Zuhause erreicht Wendy, dass die verlorenen Jungs von ihren Eltern adoptiert werden. Alle wollen jetzt erwachsen werden. Jahre später, Wendy ist eine erwachsene Frau und hat selbst eine Tochter, erscheint Peter Pan und erinnert sie an ihr Versprechen. Wendy lässt sich jedoch nicht mehr überreden, nach Immer-Immer-Land mitzukommen, schickt aber ihre Tochter Jane an ihrer Stelle zum Frühjahrsputz für Peter Pan.