Aktuelle Nachrichten

"Sprachschön und brutal" Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird für ihr Werk mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis...

UA: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac am Theater Bielefeld
Am 8. November ist die Uraufführung von Ivan Calbéracs Stück Jugendliebe am...

UA: Sergej Gößners "Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde" an den Bühnen Halle
Am 8. November ist die Uraufführung von Sergej Gößners neuem Stück...

Rückblick: DSE von "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 23. Oktober war die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

UA: "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff am Studio Theater Stuttgart
Am 1. November hat Bodo Kirchhoffs Novelle Widerfahrnis in der Bearbeitung...

Neu bei Desch: "Acht Euro die Stunde" von Sébastien Thiéry
Laurence ist in heller Aufregung. Sie hat den dringenden Verdacht, dass ihr...

Premiere: "Nackt über Berlin" am Schauspiel Hannover
Nach der Uraufführung an den Bühnen Halle kommt Axel Ranischs Roman Nackt...

UA: "Nach Mitternacht" von Irmgard Keun am Theater Hof
Am 10. November hat Nach Mitternacht von Irmgard Keun in der Bühnenfassung...

DSE von Nina Segals "Big Guns" am Theater Ingolstadt
Am 15. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Big Guns von Nina...

Neu: "Sag es keinem" von Sofia Fredén
Sam und Simone sind genervt. Seit der Scheidung benehmen sich ihre Eltern wie...

DSE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie und Ken Ludwig in Wien
Am 21. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Mord im...

Neu: "Elfie" von Wolfgang Böhmer, Tankred Dorst und Martin Berger
Elfie macht mit allen rum und kann nicht gut abwaschen. Dabei ist sie doch...

UA: "Wolf unter Wölfen" Oper von Søren Nils Eichberg und John von Düffel am Theater Koblenz
John von Düffel verfasste auf der Grundlage von Hans Falladas Roman Wolf...

UA: "Und morgen streiken die Wale" am Pfalztheater Kaiserslautern
Am Pfalztheater Kaiserslautern ist am 28.11. die Uraufführung von Thomas...

DSE: "Drachenläufer" am Westfälischen Landestheater
Am 30. November ist deutschsprachige Erstaufführung von Drachenläufer von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Howard AshmanAshman, Howard

Howard Ashman (1950 – 1991) war ein amerikanischer Lyriker und Librettist, Dramatiker und Regisseur, der für den (Off-)Broadway schrieb und inszenierte. Mit dem Komponisten Alan Menken verband ihn eine intensive Zusammenarbeit. Gemeinsam schrieben sie, neben Filmmusiken für Disney-Klassiker, mit Der kleine Horrorladen eines der erfolgreichsten Musicals des Broadways. Das Autorenduo Ashman-Menken wurde mit zwei Grammy Awards, zwei Golden Globes sowie zwei Oscars ausgezeichnet.

 

Der kleine Horrorladen

(Little Shop Of Horrors)
Buch und Gesangstexte von Howard Ashman
Musik von Alan Menken
Nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith
Deutsch von Michael Kunze
4D, 6H
Orchesterbesetzung: Standardversion: B., Kl, Dr, Key (Synth, Org, E.Kl, Tamb), Git, E.Git
Alternative Version: Reed 1 (Klar i. B, Klar i. Es, Fl, T.Sax), Reed 2: (Klar, Bar.Sax, B.Klar, Fl) Tr I (Fl.Hrn), Trp II (Flg.Hrn) Dr, Perc, Git (E.Git, Akk.Git, Mand), Key I (ML), Key II, E.B.
UA: 27.07.1982, Orpheum Theatre New York
DSE: 07.05.1986, Szene Wien Wien

FELIX BLOCH ERBEN VERGIBT LIZENZEN FÜR PROFESSIONELLE PRODUKTIONEN IN D, A, CH FÜR AUFFÜHRUNGEN AB 25.3.2019.

Eine Vorstadt von Los Angeles. Mushniks Blumenladen hat keine Kunden, aber welke Blumen, eines bedingt das andere. Seymour, sein linkischer Angestellter, beschäftigt sich mit der Zucht ominöser Pflanzen und ist heimlich in die Kollegin Audrey verliebt. Diese kommt häufig zu spät zur Arbeit, ihr Freund, der sadistische Zahnarzt Orin, prügelt sie. Als Mushnik seinen Laden aufgeben will, naht Rettung in Form einer eigenartigen Pflanze aus Seymours Beständen: Kaum steht diese im Fenster, erweckt sie das Interesse neugieriger Kunden. Plötzlich brummt der Laden. Doch alles hat seinen Preis: Das Gewächs, das Seymour liebevoll Audrey Zwo taufte, entwickelt einen ganz speziellen Appetit - nach Menschenfleisch. Als die dauerhungrige Pflanze schließlich ihre Wurzeln nach Seymour und Audrey ausstreckt, wird es Zeit zu handeln ...

Das Horror-Musical erreichte mit seinen Hits wie "Grow for Me", "Somewhere That’s Green" und "Suppertime" weltweit Kultstatus.

Hinweis:
FELIX BLOCH ERBEN VERGIBT LIZENZEN FÜR PROFESSIONELLE PRODUKTIONEN IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND SCHWEIZ FÜR AUFFÜHRUNGEN AB 25.3.2019.
Amateurtheater wenden sich bitte an:
Deutschland: Musik und Bühne, Wiesbaden
Österreich: Josef Weinberger, Wien
Schweiz: Musikverlag und Bühnenvertrieb Zürich AG