Aktuelle Nachrichten

UA: "Frau Ada denkt Unerhörtes" am Schauspiel Leipzig
Die Uraufführung von Martina Clavadetschers Stück Frau Ada denkt Unerhörtes...

Neu: "Desperado" von Ton Kas und Willem de Wolf
In den Tiefen ihrer Gedanken sind sie Helden des wilden Westens, im täglichen...

UA: "Was man von hier aus sehen kann" an den Hamburger Kammerspielen
Am 5. September ist die Uraufführung von Mariana Lekys Was man von hier aus...

DSE: "The Party" von Sally Potter am Burgtheater Wien
Sally Potter hat das Drehbuch ihres kammerspielartigen Films The Party selbst...

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2019"
Wir freuen uns, dass die Stücke unserer Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason,...

Rückblick: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Am 9. August war die Uraufführung von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks...

Neu bei FBE: "Drachenherz" von Wolfgang Böhmer und Peter Lund
In Deutschhagen hängen die Erziehungsberechtigten schlaff vor der Glotze,...

Neu: "Bambi" von Oliver Schmaering
Die Wiese wird niemals betreten. Sie ist die Zone der Gefahr. Die Stadttiere...

Hörspiel: "Baader Panik" von Oliver Kluck
In Baader Panik bügelt der Autor Oliver Kluck die Geschichte des kollektiven...

UA: "Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe" am Jungen Staatstheater Karlsruhe
Am Jungen Staatstheater Karlsruhe inszeniert Otto A. Thoß die Uraufführung...

DSE: "Die Reißleine" am Volkstheater Wien
Am 27.9. ist die deutschsprachige Erstaufführung von Die Reißleine am...

DE: "Ein Amerikaner in Paris" am Theater Kiel
Am 28. September ist am Theater Kiel die deutsche Erstaufführung von...

Aktuell: "Unser Dorf soll schöner werden" von Klaus Chatten
Gleich zweimal ist Klaus Chattens Monolog Unser Dorf soll schöner werden in...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Der Misogyn

Bearbeitet und mit Liedern versehen von Rainer Kohlmayer
3D, 4H

VALERS Freundin HILARIA konnt als "LELIO" zu Besuch ins Haus WUMSHÄTERs, der drei ruinöse Ehen hinter sich hat und seinen geliebten Sohn vor dem weiblichen Geschlecht schützen will, und gewinnt in Männerkleidung Vertrauen und Sympathie des Alten. Auch LAURA verliebt sich zum Entsetzen ihres Bruders in den charmanten jungen "Herrn LELIO". Wenn HILARIA sich outet - was geschieht dann mit LAURA - mit LAURAs Liebhaber LEANDER - mit WUMSHÄTER? Im Hintergrund agieren auch die burschikose Dienerin LISETTE und der zwielichtige Advokat SOLBIST.
Die Bearbeitung von Rainer Kohlmayer hat das Stück gestrafft, die Charaktere markanter gezeichnet, die ökonomische Motivierung des Stückes verstärkt. Das Stück mischt Typenkomödie und Psychodrama - und würzt das Ganze mit einer Prise Kabarett. Lieder wie "Manchmal möcht' ich schon ein Mann sein" oder "War dieser liebe Softie also wirklich eine Frau?" oder Solbists Lied von der totalen Überwachung zeigen, wie aktuell die Thematik dieses nahezu unbekannten Stücks von Lessing auch heute noch ist. Es ist ein Stück für junge Leute.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch