DSE: "Vierundzwanzig Stunden im Leben einer Frau" an der Badischen Landesbühne Bruchsal

Foto: Catherine Cabrol

 

An der Badischen Landesbühne in Bruchsal kommt am 23. September Éric-Emmanuel Schmitts Vierundzwanzig Stunden im Leben einer Frau in einer Inszenierung von Wolf E. Rahlfs zur deutschsprachigen Erstaufführung.

In einem Casino in Monte Carlo wird Celia Zeugin des Selbstmordes eines jungen Spielers. Dieses Ereignis berührt besonders, denn 2 Jahre zuvor wiederfuhr ihr Ähnliches. Damals lernte sie den jungen Matteo kennen, der, spielsüchtig geworden, alles verloren hatte. Celia wollte ihn vor sich selbst retten und geriet durch ihn in einen Wirbel aus verwirrenden Gefühlen und schwindelerregender Leidenschaft.

Éric-Emmanuel Schmitt bearbeitete die weltberühmte Novelle Stefan Zweigs. Es gelingt Schmitt das Bild einer Intimität zu kreieren, die zeitlos ist.

23.08.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Vierundzwanzig Stunden im Leben einer Frau

Autoren zu dieser Nachricht:
Schmitt, Eric-Emmanuel