Neu bei FBE: "Die Prinzessin, die Kuh und der Gartenheini"

 

Nach Der Kleine und das Biest ist Illustrator Uwe Heidschötter und Autor Marcus Sauermann erneut ein besonderes Kinderbuch gelungen, in dem die Zeit ein kleines Wunder vollbringt.

Der ganze Hofstaat schwärmt von den Gemälden der kleinen Prinzessin. Noch viel besser als malen kann sie ihre kleine Stupsnase in den Himmel strecken und furchtbar eingebildet sein. Und wie wunderbar: Alle haben Verständnis. Alle sind voll des Lobes. Nur einer will einfach nicht zugeben, dass das auf dem neuesten Bild eine schöne Kuh geworden ist. Der Gartenheini. Drum lässt sie ihn samt Gießkanne von Papa König ins Verlies werfen. Dort soll er sitzen, bis er endlich zugibt, was für eine große Künstlerin sie ist. Doch bevor das geschieht, begegnet sie einer anderen blöden Kuh, die nicht so will wie sie ... auf der Weide hinterm Schloss.

Die Prinzessin, die Kuh und der Gartenheini erzählt von einer Verwandlung. Aus einer hochnäsigen, unzufriedenen Prinzessin, die alle tyrannisiert, wird ein achtsames Kind, das erlebt, wie erfüllend es ist, sich für eine Sache Zeit zu nehmen. Die kecken Kulleraugen, die vorher nur einen Blick für die eigene kleine Welt hatten, sehen mit einem Mal, was es jenseits des eigenen Befindens noch so zu entdecken gibt.

Das Bilderbuch ist bei Klett Kinderbuch erschienen.

22.05.2014

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Prinzessin, die Kuh und der Gartenheini

Autoren zu dieser Nachricht:
Sauermann, Marcus
Heidschötter, Uwe