21.09.2220

Anschrift
Mitarbeiter
Einsendung von Manuskripten

Die Einreichung von Manuskripten kann auf dem Postweg als Ausdruck oder auch per E-Mail als Datei (Word-DOC, PDF) erfolgen. Bitte fügen Sie Ihrer Stück-Zusendung in jedem Fall Ihre vollständigen Kontaktdaten, eine Kurzbiografie sowie eine kurze Zusammenfassung des Stück-Inhalts bei. Die maximale Zahl unverlangt eingesandter Manuskripte beschränkt sich auf zwei Werke pro Autor. Die Rücksendung von Texten ist nur möglich, wenn Rückporto beigelegt wird.

Wir erhalten eine Vielzahl von Stück-Zusendungen von Autorinnen und Autoren. Wir lesen und prüfen jedes uns zugesandte Manuskript sorgfältig, bitten jedoch um Verständnis dafür, dass die Betreuung des bestehenden Programms für uns Priorität hat. Eine Rückmeldung kann daher häufig erst nach zwei bis drei Monaten erfolgen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass bei Absagen meist keine individuelle Begründung gegeben werden kann.

Verlagsgeschichte
Impressum

Zum Wiederentdecken: "Blondinen bevorzugt" von Jules Styne

 

Der auf Anita Loos' gleichnamigem Bestsellerroman basierende Broadwayhit "Gentlemen prefer Blondes" (Blondinen bevorzugt) von 1949, der so unvergessene Songs wie "Diamonds Are A Girl's Best Friends", "Bye, Bye Baby" und "A Little Girl From Little Rock" enthält und 1953 mit Marilyn Monroe und Jane Russell verfilmt wurde, wird im Mai 2012 am New York City Center in halbkonzertanter Form in der Reihe "encore!" zur Aufführung gelangen.

Zurzeit wird Jule Stynes Musical von Edith Jeske (Gesangstexte) und Christian Gundlach (Dialoge) neu übersetzt. Die neue deutsche Textfassung wird voraussichtlich Anfang März 2012 vorliegen. Gerne lassen wir Ihnen vorab das englischsprachige Textbuch sowie eine CD zur Ansicht zukommen.

22.12.2011

Stücke zu dieser Nachricht:
Blondinen bevorzugt

Autoren zu dieser Nachricht:
Styne, Jule